Tätigkeitsbereich

Tätigkeitsbericht

Gründung:
Im Rahmen der Vorstandssitzung der ÖGZMK am 26. 9. 2007 wurde einstimmig der Antrag der ÖGOCI angenommen, diese in eine Gesellschaft für Implantologie (ÖGI) umzubenennen. Um weiterhin eine entsprechende Vertretung der Oralen Chirurgie zu gewährleisten, wurde in der Folge auch der Antrag zur Gründung einer ARGE für Orale Chirurgie, Orale Medizin und Orale Radiologie (ARGE OCMR) einstimmig angenommen.

Gründungssymposium - 31. Mai 2008 in Graz Rund 200 Kolleginnen und Kollegen wurden durch ein abwechslungsreiches Programm geführt und in fundierten, kurzweiligen Referaten von erfahrenen Klinikern über die wesentlichsten Standards, Neuerungen und Entwicklungen in den Bereichen Orale Chirurgie, Orale Medizin und Orale Radiologie informiert. Abgerundet wurde jeder Themenblock durch eine Podiumsdiskussion, aus der für die Zuhörer schlüssige Abschlussstatements hervorgingen.
Das große Interesse an der Veranstaltung und auch zahlreiche Rückmeldungen danach ließen erkennen, dass die Themen Orale Chirurgie, Medizin und Radiologie in den letzten Jahren bei Fortbildungen und Kongressen teilweise zu wenig Berücksichtigung fanden, obwohl  gerade diese Bereiche den täglichen Praxisalltag wesentlich begleiten und größte Relevanz haben.
Der gewählte OCMR Vorsitzende Prof. Norbert Jakse bedankt sich im Namen des Vorstandes (Doz. Johann Beck-Mannagetta und Prof. Thomas Bernhart) bei der ÖGZMK (Präsident Prof. R.O. Bratschko) und im Speziellen auch der ÖGI (Prof. Prof. C. Pertl) für die Unterstützung und Starthilfe zur Ausrichtung dieses ersten Symposiums und der Gründung der ARGE für Orale Chirurgie, Orale Medizin und Orale Radiologie.

Vorstellung der ARGE OCMR im Rahmen der Vorstandssitzung beim Zahnärztekongress 2008 in Linz durch OCMR Vorstand Prof. Dr. Norbert Jakse.

Etablierung der Arbeitsgruppen Notfallmedizin, Sedierung und Schmerztherapie sowie Orale Radiologie.